Mori

Mori sucht ein zu Hause !

Mori, geboren etwa Ende Juni 2023, ist eine von 2 Kitten von Mutterkatze Elea, die in einer aufwendigen Sicherungsaktion in Neheim am Restaurant Eleo gesichert wurden.
Elea ist bereits vermittelt, sie ist absolut zutraulich und auf jeden Fall Menschen gewöhnt gewesen, die Kitten allerdings hatten anscheinend keinerlei Menschenkontakt, sie kamen völlig verwildert und verstört bei uns an, waren über eine gewisse Zeit nicht händelbar. Daher vermuten wir, dass Elea bereits trächtig ausgesetzt wurde. In der Gruppe haben sich die Beiden dann gut eingelebt, leider hatte Maxi vor ein paar Wochen einen schweren Krampfanfall, den er nicht überlebt hat, der nächste Schlag für Mori, die aber mittlerweile zugänglicher ist. Trotzdem wird sie eine längere Phase der Eingewöhnung brauchen, daher glauben wir, dass ein Auszug mit einem Kumpel von der Station sicher stressfreier wäre für sie. Mori ist kastriert, tätowiert, gechippt und grundimunisiert. Wir hoffen sehr auf eine Chance für die zarte Seele und dass auch sie von ihren Menschen gesehen wird. Inwiefern Mori Freigang braucht ist schwer zu sagen, aufgrund ihrer Vorsicht wäre für sie aber vielleicht eine Wohnunghaltung mit Balkon angebracht, das allerdings nicht in Einzelhaltung.

Wir sind dazu verpflichtet, alle gefundenen Katzen als Fundkatzen aufzuführen. Der rechtliche Besitzer kann sein Tier innerhalb von 6 Monaten zurückerhalten. Rückwirkend werden diesem die zwischenzeitlich entstandenen Tierarzt- und Verpflegungskosten sowie ein etwaiges Ordnungsgeld berechnet.