Pari & Susi

Pari & Susi suchen gemeinsam ein zu Hause !

Susi kam mit ihrem Bruder Strolch von einem Hof bei Wickede, sie sind etwa Anfang 2020 geboren. Der Finder hatte sich um die Sicherung gekümmert, die Mutterkatze wurde kastriert und zurück gesetzt, den jungen Geschwistern wollten wir die Chance auf ein zu Hause geben. Susi ist die Zutraulichere von den Beiden, sie ist nicht ängstlich, braucht aber etwas Zeit sich zu gewöhnen, sie ist sehr sozial, versteht sich mit allen in der Gruppe, hat sich aber mittlerweile mit Pari aus der Gruppe zusammen getan. Bruder Strolch hat sich ebenfalls anders orientiert. Die Beiden liegen kaum noch zusammen. Während Strolch sehr lange gebraucht hat die neue Situation überhaupt anzunehmen, war Susi anfangs offener und man konnte sie hin und wieder streicheln. Mit der Zeit hat sie sich aber immer wieder zurück gezogen, sie gehört leider zu den Katzen, die unter gehen, wenn Interessenten die Station besuchen, weil sie sich nicht in den Mittelpunkt bringt. Wie lange sie in einem neuen zu Hause braucht um anzukommen ist schlecht zu sagen, oft geht es aber in einem Umfeld, in dem grade die etwas schüchternen Katzen ihre festen Bezugspersonen haben, sehr viel schneller, als auf der Station. Susi ist kastriert, tätowiert und geimpft und sucht ein zu Hause mit Freigang. Ein Auszug gemeinsam mit Freundin Pari wäre von Vorteil, Susi orientiert sich sehr an ihr. Pari ist etwa Anfang 2021 geboren, kam mit ihrem Bruder Mogli auf die Station. Sie lebte auf einem heimischen Bauernhof, auf dem ihre Versorgung leider so gar nicht gewährleistet war, daher versuchen wir für 3 der Jungkatzen von dort ein richtiges zu Hause zu finden. Pari war von Anfang an interessiert und nicht so schüchtern, wie die anderen Jungkatzen vom Hof. Wir vermuten einen BKH oder Persermix bei Pari, ihr Köpfchen lässt einen Rassemix erahnen. Pari hat sich mit Susi zusammen getan, sie liegen sehr viel beiander, vorwiegend in der Höhle vom Kratzbaum. Sie mögen sich einfach und geben sich gegenseitig die nötige Unterstützung. Auch sie ist bereits kastriert, tätowiert und geimpft. Die Beiden suchen einen Platz mit späterem Freigang.

Wir sind dazu verpflichtet, alle gefundenen Katzen als Fundkatzen aufzuführen. Der rechtliche Besitzer kann sein Tier innerhalb von 6 Monaten zurückerhalten. Rückwirkend werden diesem die zwischenzeitlich entstandenen Tierarzt- und Verpflegungskosten sowie ein etwaiges Ordnungsgeld berechnet.